Stress gemeinsam bewältigen

– Interaktion von Prüfling und PrüferIn in der mündlichen Prüfung

Laufzeit: Februar 2000 – Dezember 2002
Finanzvolumen: 100.000 DM
Förderinstitution: Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und
Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Mitarbeiterinnen: 2 studentische Hilfskräfte, 1 wissenschaftliche Hilfskraft

In dem Forschungsprojekt Stress gemeinsam bewältigen wurden verschiedene Aspekte des Lehr-Lerndesign im tertiären Bereich evaluiert. Neben der Befragung von Lernenden und Lehrenden zur Stressbewältigung und Prüfungsangst während einer ca. 6-monatigen akademischen Lern- und Prüfungsphase wurde anhand von ca. 200 Videoaufzeichnungen mündlicher Prüfungen die Bewältigung von Leistungssituationen beobachtet. Dabei wurde Stressbewältigung sowohl aus der individuellen Perspektive des Prüflings analysiert, als auch die gemeinsame, interaktive Bewältigung in der Prüfling-PrüferIn-Dyade auf kognitiver und behavioraler Ebene untersucht. Unter Einbeziehung von interpersonalen Variablen wie Verantwortung, Empathie sowie pro- und antisozialem Verhalten zeigte sich die Bedeutung von Kooperation und Teamfähigkeit für den Transfer von Lerninhalten in asymmetrischen Dyaden. Aus den vorliegenden Befunde lassen sich Hinweise für die zukünftige didaktische Gestaltung von Lehr-Lern- und Leistungssituationen ableiten, die Dyaden und Teams in schulischen und beruflichen Aus- und Weiterbildungsinstitutionen adäquate Interaktionsmuster im Sinne gemeinsamer Stressbewältigung und Problemlösung aufzeigen und zu einer Förderung der Motivation und Leistung beitragen.

Close ()